Sonstige Veranstaltungen

Fachtagung "Bauernhöfeals Orte für Ältere und für Menschen mit Demenz"

Am 15. März 2018 in Köln

Angebote für Senior*innen auf landwirtschaftlichen Betrieben sind ein neues Konzeptmit bisher vielversprechenden Aussichten. Neben interessanten Erwerbskombinationen für landwirtschaftliche Betriebe und damit verbundenen Modellen für den ländlichen Raum bietet es bedarfsorientierte Lösungen im Bereich Wohnen, Betreuung oderFreizeitgestaltu­ng für Ältere und Menschen mit Demenz.

Die Fachtagung „Bauernhöfe als Orte für Ältere und für Menschen mit Demenz“ am 15.03.18 in Köln wird zu diesem Themengebiet informieren und Akteure zusammenbringen. Themenschwerpunkte sind dabei zum einen Entlastungs- und Betreuungsangebote sowie Wohnformen auf landwirtschaftlichen Betrieben.

Das Programm gestalten Akteur*innen aus der Landwirtschaft (Bauernhöfe, Landwirtschaftskammern), der sozialen Arbeit und der Altenhilfe, der Sozialverwaltung und der Forschung. Zielgruppen der Veranstaltung sind Menschen aus

den Bereichen Landwirtschaft, Soziale Arbeit und Altenhilfe, Kommunen undLandkreise, Seniorenorganisationen, Ministerien, Pflege- und Betreuungsangebote, Pflegekassen und Selbsthilfe. Teinahmegebühr: 75 Euro Anmeldung bis 1. März 2018 unter folgendem Online-Formular: www.bit.ly/FachtagungBauernhof Veranstaltungsort: Dominikus-Brock-Haus (Halle des neuen Freizeitzentrums) Alexianer Köln GmbH Kölner Straße 64, 51149 Köln Rückfragen bitte an: Julia Sinz Demenz-Servicezentrum  Region Köln Telefon: 0 22 03/36 91 - 111 73 E-Mail: j.sinz[@]alexianer.de

Seminarwoche auf dem Schwalbenhof/Rhld.-Pfalz

Wann?      19.-25. November 2017
Wo?          Schwalbenhof, 55608 Berschweiler bei Kirn
 

Geplanter Ablauf:
Anreise am Sonntag, 19.11. bis 18 Uhr , Abreise am Samstag, 25. 11. nach dem Frühstück
Mitwirkende: Harald Schwaetzer, Johanna Hueck, Thomas van Elsen

Inhalte:
Impulsreferate zum Thema – Geschichtlicher Abriss aus jeweils „disziplinärer“ Sicht – Grundsätzliche Betrachtung von Mensch-Naturverhältnis – Aufgaben der Landwirtschaft in diesem Kontext – Übersicht über Ausgestaltungen Sozialer Landwirtschaft in Europa in Hinblick auf deren Stärken und Schwächen – Hof- und Arbeitsbeispiele aus dem Teilnehmerkreis – Identifizierung von Entwicklungsfragen – mitgebrachte Fragen der TeilnehmerInnen – Exkursionen in die von dem Schwalbenhof bewirtschaftete Kulturlandschaft mit Wahrnehmungsübungen – evtl. eine praktische gemeinsame Arbeit im Gelände – evtl. Gruppenarbeit zur Zielentwicklung für konkrete mitgebrachte Beispiele und deren Reflexion – Natur und Geschichte – Grundlagen goethischer Phänomenologie – Evtl. Konkretisierung in Hinblick auf Umsetzungsschritte (von der Vision zur Strategie) – Natur und Kosmos – Überlegungen zur Weiterarbeit/Vertiefung – Perspektive weiterer Veranstaltungen, Zertifikat, Studiengang?

Ort der Seminarwoche:
Schwalbenhof, 55608 Berschweiler bei Kirn, Tel. 06752-2106, Fax:  -94196,  kontakt[@]schwalbenhof.de, www.schwalbenhof.de
Seminarraum: Landgasthaus Schmidthöfer www.schmidthoefer.de/, Rathausstraße 26, 55608 Berschweiler bei Kirn, Tel.: 06752-8556

Anmeldung:
bei Gloria Stark, Gloria.Stark[@]petrarca.info.
Rückfragen: Dr. Thomas van Elsen, PETRARCA e.V., Uni Kassel, FÖL, Nordbahnhofstraße 1a, 37213 Witzenhausen,Thomas.vanElsen[@]petrarca.info, Tel. 05542-981655.

2. Tagung der Wissenschaftsinitiative zum Lernort Bauernhof, Farm Education – Impulses for Research and Practice

Wann? 11. bis 14. November 2013

Wo? Stapelfeld (Cloppenburg)

Invitation
We would like to invite you to our Conference "Farm Education – Impulses for Research and Practice" which will be held at the Katholische Akademie Stapelfeld in Cloppenburg (Germany) from November 11-14, 2013. The conference is initiated by the Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof (BAGLOB) [Federal Association on the Farm as Site of Learning], the project “Creating transparency”, MTT Agrifood Research Finland and the University of Vechta.
Objectives of the conference
The conference will provide a forum for exchanging knowledge and experiences on farm education between actors from science, practice and advisory service on international level. The aim is to promote the understanding and development of farm education as a practice and as a scientific approach through a shared dialogue.
A wide range of issues of farm education will be discussed in order to get insight in different perspectives and fields of research as well as an overview of various learning forms. Also the local, regional, national and international networks on farm education and their funding structures are topics of interest.


Kontakt: Dr. Johanna Schockemöhle, Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Universität Vechta, Driverstraße 22, 49377 Vechta, Tel. 04441-15770, Fax -1567758, johanna.schockemoehleuni-vechta.de,  https://www.uni-vechta.de/einrichtungen-von-a-z/zentrum-fuer-lehrerbildung/home/

Tagung „Soziale Landwirtschaft als Möglichkeit für landwirtschaftliche Betriebe - Entwicklung und Nutzen im Kontext von Beratung- und Bildungsarbeit“

Wann? 11. bis 13. November 2013

Wo? Hotelpark Arnstadt, Thüringen

Bundeszentrale Informationsveranstaltung der BAG Familie und Betrieb - Bundesarbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Familienberatungen und Sorgentelefone e.V.

Seminar „Gartentherapie und Therapiegarten - Vertiefung“

Wann? 25. bis 27. Oktober 2013

Wo? Grünberg, Hessen

Bei dem Seminar der Bildungsstätte Gartenbau drehte sich alles um die gärtnerischen Tätigkeitsgebiete für Menschen in und nach psychischen Krisen, der Stärkung der Widerstandsfähigkeit u.a. bei Kindern und Jugendlichen sowie das Arbeiten an verschiedenen Programmen der gartentherapeutischen Praxis und an Checklisten für die Kundenberatung.

www.gruenberg.bildungsserveragrar.de/index.php?detail_id=15229


Information: Gisela Hörle, Tel.: 0 64 01/9 10 10, Fax: - 91 01 91, g.hoerlebildungsstaette-gartenbau.de
Mailen Sie: infobildungsstaette-gartenbau.de oder informieren Sie sich auf unserer Internetseite: www.bildungsstaette-gartenbau.de.

Seminar „8. Internationale Grünberger Gartentherapietage“

Wann? 20. bis 22. September 2013

Wo?

Gemeinsam mit der Internationalen Gesellschaft GartenTherapie (IGGT) lud die Bildungsstätte Gartenbau herzlich zu den „8. Internationalen Grünberger Gartentherapietagen“ ein.
Wie immer erwartete Sie ein breit gefächertes Programm mit internationalen Referenten.

www.gruenberg.bildungsserveragrar.de/index.php?detail_id=15097


Darauf auf baute das Seminar „Gartentherapie und Therapiegarten - Vertiefung“ vom 25. bis 27. Oktober 2013.

Green Care und Gartentherapie
Seminar der GartenTherapieWerkstatt in Wien

Wann? 16. bis 18. Oktober 2013

Wo? Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien

Green Care und Gartentherapie nutzen den Grünraum, Gärten und landwirtschaftliche Flächen, für therapeutische, pädagogische und soziale Zwecke. Wie positiv sich die Arbeit in und mit der Natur auf die Gesundheit auswirkt, haben Ärzte und Therapeuten schon vor vielen Jahren erkannt.
In dem dreitägigen Seminar führten namhafte Expertinnen und Experten aus den Bereichen Gartenbau, Landschaftsplanung, Medizin, Biologie, Soziologie, Sozialpädagogik und Landwirtschaft in die Grundlagen der Gartentherapie und Green Care ein, sie berichteten über Ihre Erfahrungen und gaben wertvolle Tipps zur praktischen Umsetzung.

Information: GartenTherapieWerkstatt,

DI Roswitha Wolf, 01 877 22 66 31 oder 0699 126 533 79,  roswitha.wolfagrarumweltpaedagogik.ac.at


www.agrarumweltpaedagogik.ac.at, www.greencare.at

Rundbrief

Der Rundbrief Soziale Landwirtschaft kann hier kostenlos bestellt werden.

Zur Bestellung

Aktuelles