Wie funktioniert Stadtgrün?

15.08. – 16.08.2019

Interdependenz vielschichtiger Wechselwirkungen im urbanen Grün: "Beziehungskisten"

15.-16. August 2019 in Braunschweig

Julius Kühn-Institut, Messeweg 11-12, 38104 Braunschweig

»Beziehungskisten müssen so groß sein, dass man sie allein nicht tragen kann!«
Das ist die zugleich schlichte und trotzdem sehr weit reichende Definition der Pflanzkisten, wie man sie allenthalben in Nachbarschaftsgärten im städtischen Grün antrifft. Nur wenn zwei oder sogar vier Personen zusammenwirken, erfüllt sie ihren Zweck.

Das ist unser Plan: rund um die Pflanzkisten, um den Anbau von Pflanzen in der Stadt, in Permakultur oder anderer Weise wollen wir zusammentragen, was wichtig ist und vernetzt werden soll, wenn wir alle in der Stadt beginnen, Pflanzen für unseren eigenen Verbrauch anzubauen und dabei niemanden ausschließen wollen … Was können wir denen bieten, die vielleicht nur wenige Fähigkeiten mitbringen?

Neben den sozialen Aspekten sind aber auch die angewandten Biologen und Gartenbauer aufgerufen: stehen nicht alle Komponenten, die man in einer Beziehungskiste zusammenfügt, in engen Wechselbeziehungen? Pflanzen begünstigen sich oder passen nicht zueinander, Insekten fressen die Pflanzen oder fressen den, der die Pflanze schädigt. Pilze leben in enger Lebensgemeinschaft mit Pflanzenwurzeln, ebenso Bakterien. Doch genauso zeigen sich Pflanzenkrankheiten, wenn man nicht vorbeugend die richtigen Rahmenbedingungen schafft.

Wie vermitteln wir das Wissen über die Zusammenhänge, wenn wir alle Laien sind? Helfen Apps? Wo bekommt man Hilfe?

Abgerundet werden soll die Tagung von den Profis: gibt es heute Praxisbeispiele, von der Pflanzenproduktion in der Stadt oder der näheren Umgebung zu leben?

 

Programm

15.8.2019

13:00 Begrüßung & Einführung

Dr. Falko Feldmann (JKI/DPG), Dr. Thomas van Elsen (DASoL)

S e k t i o n 1 :

»Wechselwirkung im Stadtgrün«

(Leitung: Hartmut Balder)

13:30 Vorträge & Diskussion

15:30 Pause

S e k t i o n 2 :

»Private Urban Gardening Beispiele«

(Leitung: Georg Henkel)

16:00 Vorträge & Diskussion

18:00 Posterpräsentation & Gemeinsames Abendessen

 

16.8.2019

S e k t i o n 3 :

»Professionell und solidarisch: Nahrungsmittelproduktion in der Stadt und Umgebung«

(Leitung Falko Feldmann)

8:00 Vorträge & Diskussion

10:00 PAUSE

S e k t i o n 4 :

»Soziale Aspekte urbaner Gartenbauprojekte«

(Leitung: Thomas van Elsen)

10:30 Vorträge & Diskussion

13:00 ENDE der Veranstaltung

Anschließend ist eine (Fahrrad-)Exkursion zu Braunschweiger Garten-Initiativen geplant.

Aufruf zur Anmeldung von Beiträgen

Angebote für Vorträge und Poster sind bis zum 15.6.2019 erbeten an:

www.upc.phytomedizin.org (Kontaktformular)

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Flyer und Anmeldeformular: https://plant-protection.net/de/upc/

Wir erheben eine Tagungsgebühr in Höhe von 35 Euro. Am Abend des ersten Tagungstages bieten wir ein gemeinsames Abendessen zum Informationsaustauschan.

 

Weitere Informationen zum Thema Stadtgrün und mehr sind hier zu finden: www.replaynet.eu

oder direkt auf der Website unter dem Gardeniser Pro Projekt.

Rundbrief

Der Rundbrief Soziale Landwirtschaft kann hier kostenlos bestellt werden.

Zur Bestellung

Aktuelles