Netzwerk Niederbayern / Oberpfalz

Kontakt

Kerstin Rose

Beraterin für soziale Landwirtschaft

Beraterin für erlebnisorientierte Angebote auf dem Bauernhof

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Passau-Rotthalmünster |

Innstraße 71 | 94036 Passau

Tel: 0851 9593 435 | Fax: 0851 9593 424 |

Mail: kerstin.rose[at]aelf-pa.bayern.de

Termine

14. Netzwerktreffen

Wann? 20. November 2019 

Kontakt: Kerstin Rose, Beraterin für Soziale Landwirtschaft, AELF Passau-Rotthalmünster, kerstin.roseaelf-pa.bayern.de, Tel: 0851-9593435

13. offenes Netzwerktreffen Soziale Landwirtschaft Niederbayern/Oberpfalz

Wann?     Montag, 18. März 2019

Wo?         am Mitterhof und im Gästehaus St. Joseph, Waldsassen

Kontakt: Kerstin Rose, AELF Passau-Rotthalmünster, kerstin.roseaelf-pa.bayern.de, Tel: 0851-9593435

Anmeldung und weitere Informationen gibt es hier.

Bisherige Veranstaltungen

12. Netzwerktreffen

Wann?       5. Dezember 2018

Wo?            Iggensbach

Eingeladen sind engagierte Menschen in landwirtschaftlichen Betrieben, Organisationen und sozialen Einrichtungen, die landwirtschaftliche Arbeit mit sozialen Zielsetzungen verbinden oder es in Zukunft umsetzen möchten! Ablauf:

Die Themen des kommenden Treffens resultieren aus der „Meilenstein“-Liste der vorausgegangenen Netzwerktreffen. Unser Vorbereitungsteam und die Kümmerer waren wieder sehr engagiert. Das Programm verspricht: Interessante Referenten, Input über die neue Qualifizierung für Einsteiger, Aktuelles über unsere neuen Verein und vor allem Führungen durch die 3 Bereiche: Wohnpflegehaus auf dem Bauernhof, Betreutes Wohnen und Tagespflege im Haus Maria-Schutz, Handlab.

Um Anmeldung und Beschreibung Ihrer Tätigkeiten/Ihres Interesses in die Soziale Landwirtschaft betreffenden Themen/Sparten erbitten wir bis Donnerstag, 22.11.18, per Fax oder Mail.

Ein Anmeldeformular kann angefordert werden. Bitte beachten Sie: Das Thema könnte auf großes Interesse stoßen. Der Schulhauser Hof ist weit über die niederbayerisch-oberpfälzer Grenzen bekannt. Eine zeitnahe Anmeldung ist sinnvoll

Verpflegung: Bei den Schulhausers werden wir vom Service des Hauses köstlich und zuvorkommend verpflegt. Bitte halten Sie einen Unkostenbeitrag von 20 € passend bereit! Weitere Kosten für die Veranstaltung fallen für Sie nicht an!

Ebenfalls mitbringen: Festes Schuhwerk! Zur Einstimmung: Hier können Sie vorab „schmökern“: www.schulhauser-hof.de, www.mariaschutz-wohnen.de. Auch bei diesem Treffen besteht die Möglichkeit zum Auslegen Ihres Informationsmaterials.

Herzliche Grüße aus Passau und Neumarkt/Opf

gez. Kerstin Rose und Irmgard Kuhn & das rührige Vorbereitungsteam

Beraterinnen für Soziale Landwirtschaft

Netzwerk Soz LW Niederbayern/Oberpfalz

 

Hier geht es zu einem ausführlichen Bericht (Auszug aus dem Passauer Bistumsblatt). Autorin für Bild und Text: Hannelore Summer.

Tag der Offenen Tür vom Sozialteam – Haus Maria Rast

Wann?     12. Oktober 2018,

Wo?           Klosterstr.5, 94167 Tettenweis

Das Sozialteam-Niederbayern eröffnet in Tettenweis (Landkreis Passau) eine neue Einrichtung. Das „Haus Maria Rast“ versteht sich als Soziotherapeutische Wohnstätte für chronisch abhängigkeitskranke Menschen (Alkohol- oder Medikamentenabhängigkeit), die langfristig beheimatet werden sollen. Besonderes Anliegen der Einrichtung ist es, die Möglichkeiten der Sozialen Land-wirtschaft zu nutzen, um eine sinnvolle und sinnbringende Tagesstruktur, niedrigschwellige Beschäftigungsangebote und Freizeitmöglichkeiten auch außerhalb der Einrichtung zu schaffen.

Von 14.00 bis 17.00 Uhr:

·         Besichtigen Sie das Gästehaus nach dem Umbau

·         Informieren Sie sich über das Konzept der Wohnstätte

·         Erfahren Sie mehr über Arbeitsmöglichkeiten bei Sozialteam

Kontakt: Michaela Weiß, STZ-Leitung, Telefon: (0170) 46 96 198 | E-Mail: michaela.weiss@sozialteam.de

11. Netzwerktreffen

Wann?      Montag, 05. März 2018

Wo?          Schwandorf

Ein ausführlicher Bericht ist zu finden im Rundbrief 34, S.25ff.

10. Netzwerktreffen

Wann?     Montag, 20. November 2017
Wo?         Landshut

Hier geht es zum Bericht (Rundbrief 33, S. 15f.)

9. Netzwerktreffen

Wann?     20. März 2017

Wo?         Oberpfalz (Freilandmuseum Neusath-Perschen)

8. Netzwerktreffen

Wann?     Montag, 14. November 2016 / 9:00 - 16:30 Uhr

Wo?         Confido-Initiativen, Würm 1, 94086 Bad Griesbach

Einladung, Programm, Anmeldung

Pressemitteilung (vom 14.11.16)

Hier geht es zum Bericht (Rundbrief 28, S.22ff.).

7. Netzwerktreffen

Wann?     Montag, 7. März 2016

6. Netzwerktreffen

Wann?     Montag, 7. Dezember 2015, 9:00 – 16:30 Uhr

Wo?         Langlebenhof, Alte Rieser Straße 19, 94034 Passau

Einladung, Programm, Anmeldung

Pressemitteilung, Zeitungsartikel, Bericht (Rundbrief 23, S. 9ff.)

5. Netzwerktreffen

Wann?     16. März 2015, 9.00-16.30 Uhr

Wo?         Regens-Wagner-Stiftung Michelfeld

Einladung

Programm

4. Netzwerktreffen (nur für Aktive)

Wann?    10. November 2014

Wo?        Wohngemeinschaft am Giglberg (bei Familie Liebl) (www.wohngemeinschaft-am-giglberg.de)

Das Vorbereitungsteam hatte einen abwechslungsreichen Tag zusammengestellt: Familie Liebl führte durch den interessanten Betrieb. Die Firma "xit" berichtete über die bayernweite Studie zur Sozialen Landwirtschaft, die von unserem engagierten Ministerium in Auftrag gegeben wurde. Das Hauptthema war aber die konkrete Netzwerkarbeit, um "brennende" Themen schneller voranzubringen.

3. Netzwerktreffen

Wann?     7.4.14

Wo?         Sonnenhof Regler in der Oberpfalz

Pressemitteilung vom 14.04.2014

Presseartikel

ASG-Seminar "Soziale Landwirtschaft in Südbayern"

Wann?     22. und 23. Oktober 2013

Wo?         Kloster Lohhof bei Mindelheim

Aus der Ankündigung der Agrarsozialen Gesellschaft geht hervor, das mit dieser Veranstaltung vor allem Anregungen gegeben wurden, aber vor allem zu einem regen Erfahrungsaustausch angeregt werden sollte. Dabei wendeten Sie sich vor allem an Landwirte und Bäuerinnen mit Interesse im Bereich Sozialer Landwirtschaft, die sich vertiefend informieren und vernetzen möchten oder aber Interesse an einem Einstieg in diesem Bereich haben. Darüber hinaus wurden auch mögliche Kooperationspartner wie z.B. Bezirkskrankenhäuser, Suchtkliniken, Vertreter von Kommunen und Landratsämtern sowie Behindertenwerkstätten angesprochen und zu der Veranstaltung eingeladen.

Veranstaltungsprogramm

2. Netzwerktreffen

Wann?   14.10.13

Wo?       Höhenberg

Programm

Die Soziale Landwirtschaft bietet vielfältige Möglichkeiten für den Bauern. Darüber wurde beim Netzwerktreffen viel informiert und diskutiert. Besonders interessant war der Vortrag von Josef Liebl, dem Leiter der Wohngemeinschaft am Giglberg. Rainer Janz zeigte sich als Hausherr besonders erfreut über das Engagement des Netzwerks. Er erinnerte an die lange Geschichte der Verbindung von Landwirtschaft und Arbeit mit behinderten Menschen. Dabei spannte Janz den Bogen von Rudolf Steiners Thesen bis zur Umsetzung in Dorfgemeinschaften in ganz Deutschland.   

Rebecca Kleinheitz  von der Organisation Alma versuchte, den Behördendschungel etwas zu lichten. Sie warnte vor zu viel Euphorie. Auch soziale Projekte sollten Gewinn abwerfen, sonst kommen die daran Beteiligten schnell an ihre Grenzen. 

Bei einer Kurzführung durch Höhenberg hatten die Besucher dann die Möglichkeit, sich die verschiedenen Schwerpunkte der Lebensgemeinschaft anzusehen. Gärtnerei, Landschaftsbau, Bäckerei, Käserei und Landwirtschaft galt es zu erkunden. 

In einem intensiven Gespräch wurde deutlich, welche Maßnahmen in nächster Zeit Priorität habe um die Soziale Landwirtschaft besser zu etablieren. Der Austausch über laufende Projekte ist dabei  besonders wichtig. Politik und Gesellschaft müssten aufmerksam gemacht werden auf die Möglichkeiten, die sich durch die soziale Landwirtschaft für die Bauern ergeben. Da war es besonders erfreulich, dass auch die Rottal-Inner Kreisbäuerin Paula Hochholzner und der Grüne Bezirksrat Markus Scheuermann an dem Netzwerktreffen teilnahmen. Weitere regelmäßige Treffen sind geplant.

ASG-Seminar: Soziale Landwirtschaft

Beschäftigung und Betreuungsleistungen auf dem Bauernhof für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Wann?      22. und 23. Oktober 2012

Wo?          Bildungshaus Landvolkshochschule St. Gunter in Niederalteich / Bayern

Einladung

In Zusammenarbeit mit Bayr. StMELF, dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Passau-Rotthalmünster, Petrarca und dem Netzwerk alm.

Der Veranstalter, die Agrarsoziale Gesellschaft, gab bei dieser Veranstaltung Anregungen und stieß vor allem einen regen Erfahrungsaustausch an. Dabei wandten Sie sich vor allem an Landwirte und Bäuerinnen mit Interesse im Bereich der Sozialen Landwirtschaft, die sich vertiefend informieren und vernetzen möchten oder aber Interesse an einem Einstieg in diesem Bereich haben. Darüber hinaus wurden aber auch mögliche Kooperationspartner, wie z.B. Bezirkskrankenhäuser, Suchtkliniken, Vertreter vonn Kommunen und Landratsämtern sowie Behindertenwerkstätten angesprochen und zu der Veranstaltung eingeladen.

Wenn ein Bedarf festgestellt wird bestand zudem die Möglichkeit, ein regionales Netzwerk zu bilden, das durch die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Soziale Landwirtschaft DASoL begleitet und unterstützt werden kann.

Links

"Vom Beinbruch zur Sozialen Landwirtschaft"

Zeitungsartikel des Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung

 Artikel (pdf)

Rundbrief

Der Rundbrief Soziale Landwirtschaft kann hier kostenlos bestellt werden.

Zur Bestellung

Aktuelles